Orlando Owen

Trennungsschmerzen überwinden

Ein Thema beschäftigt die Menschen seit Anbeginn der Zeit:
Die Liebe.

Beziehungen sind Teil jedes guten Buches, Theaterstücks oder Films, ganz egal welchen Genres.

Wir Menschen brauchen Beziehungen, Partnerschaften. Die meisten von uns sind keine geborenen Einzelgänger.

Einzelgänger

Jeder sehnt sich nach Liebe, Zuneigung und Zärtlichkeiten.
Doch mit der Beziehung kommt ein anderer Mensch in unser Leben – und mit diesem Menschen auch seine Vorstellungen vom Leben, seine Werte und seine Emotionen.

Am Anfang der Beziehung ist all das noch interessant und aufregend, doch früher oder später triffst Du auf die erste Meinungsverschiedenheit, dann kommt der erste Streit und irgendwann bist Du wieder alleine.

Beziehung zerbricht

Doch das Alleinsein macht noch lange keinen Trennungsschmerz.

Du bist vor der Beziehung schließlich auch alleine klar gekommen und Dein Leben war okay. Da war kein schmerzhaftes Ziehen im Herzen, im Bauch, keine drückende Leere um Dich herum. Nicht diese endlose Verzweiflung.

Aber nach der Trennung überwältigt Dich all das – und das ist völlig normal. Du hast Dich schließlich einem anderen Menschen geöffnet, ihn in Dein Herz gelassen und ihm vertraut.

Es gab einen Menschen, bei dem Du Dich einfach fallen lassen konntest und plötzlich ist dieser Mensch weg – hat Dich verlassen.
Du fühlst Dich nicht nur allein, sondern vielleicht auch betrogen, verraten oder sitzen gelassen.

Es war schliesslich nicht irgendein Mensch. Es war ein Mensch, mit dem Du etwas ganz besonderes hattest.

ZweisamkeitEs war ein Mensch, mit dem Du Deine Gefühle geteilt hast – Dein Leben.

Kein Arbeitskollege, kein Kumpel, kein Bruder, keine Schwester kann das für Dich sein. Mit keinem hattest Du das, was Du mit Deiner Partnerin hattest und dieser Verlust schmerzt.

Der Verlust der Zukunft, die Du Dir vielleicht vorgestellt hast, die Träume, die zerplatzten. All das stürzt nach dem Ende der Beziehung auf Dich ein.

Es ist, als ob Dein Haus über Dir einstürzt. Dass das Haus eingestürzt ist, ist das, was für alle sichtbar ist.
Aber Du warst noch im Haus, als es einstürzte und hast jetzt am ganzen Körper Schrammen und Kratzer, ein gebrochenes Bein, angebrochene Rippen und eine gequetschte Hand. Einige der Verletzungen werden ohne bleibenden Schaden heilen, andere wirst Du Dein Leben lang mit Dir herumtragen, wenn sie nicht fachgerecht behandelt werden.

Bei einer Trennung hast Du keine äusseren Verletzungen und kein Pflaster, keine Schiene, keine Operation. nichts, was ein Arzt Dir bieten könnte kann Dir jetzt helfen.

Erlösung vom SchmerzDie Verletzungen, die Du bei einer Trennung davon trägst, sind emotionaler Natur.
Du bist tief im Inneren verwundet und das ist für so viele Menschen schlimmer als ein gebrochenes Bein. Denn das Bein kann man schienen, aber was machst Du wenn Dein Herz gebrochen wurde?
Ein Pflaster darauf zu kleben wird Dir hier wenig nützen.

WAS KANNST DU TUN, DAMIT DER SCHMERZ AUFHÖRT, ODER WENIGSTENS ERTRAGBAR WIRD?

Das Erste ist hier: Du kannst den Schmerz fühlen…

Das mag jetzt paradox klingen, Du willst den Schmerz ja nicht mehr fühlen.
Warum also solltest Du ihn fühlen?

Dass Du ihn überhaupt fühlen kannst, ist hier durchaus positiv anzumerken. Denn die meisten Menschen fühlen im Alltag kaum noch etwas und dass Dich die Trennung fühlen lässt, ist positiv.
Denn wenn Du etwas fühlst, kannst Du es auch los werden.

Und das Zweite ist: Nimm Dir Zeit für Dich!
Die erste Zeit nach einer Trennung ist immer hart und Du musst Dich erst einmal wieder neu sortieren. Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst und bleibe einmal bei Dir, statt im Außen nach neuen Ablenkungen zu suchen.

Weg zu solidem Selbstwertgefühl

Es ist so wichtig, dass Du Dich nach dem Wir wieder auf das Ich konzentrierst und Dir die Zeit nimmst das Geschehene zu verarbeiten.

Es ist tödlich und fatal Dich gleich in die nächste Beziehung zu stürzen oder zu versuchen, Deine Partnerin jetzt sofort zurück zu erobern.

Nimm Dir zunächst einmal Zeit, die Trennung zu verarbeiten, den Trennungsschmerz zu überwinden und langsam wieder auf die Beine zu kommen.

Erst wenn Du wieder fest auf beiden Beinen stehst, solltest Du in ein ein neues Abenteuer starten. Und auch wenn es gerade nicht so aussieht: Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels und auch für Dich eine neue Liebe.

Wenn Du ganz konkrete Tips zum Thema “Trennungsschmerz überwinden” suchst, dann habe ich zu diesem Thema über eine Stunde Audio aufgenommen, die Du Dir hier kostenlos anhören kannst.

Wie Du Den Trennungsschmerz wirklich überwinden kannst

Eines ist ganz sicher:
Du kannst eine Trennung nicht von heute auf morgen verarbeiten.
Die meisten Menschen wissen heute überhaupt nicht mehr, wie sie mit solchen emotionalen Situationen umgehen sollen. Wir haben es schlichtweg verlernt, oder nie gelernt.

Dabei sind das die wichtigsten Werkzeuge, die wir im Leben an die Hand bekommen müssen:
zu lernen mit Enttäuschungen und Verletzungen umzugehen, Trennungsschmerzen zu überwinden und uns auch emotionell gesund zu halten.

Das ist kein Hexenwerk, aber jemand muss es Dir zeigen.
Und das wird nicht über Nacht gehen.

Genauso wie ein gebrochenes Bein einige Wochen braucht um zu heilen, so braucht es auch einige Zeit bis Dein gebrochenes Herz heilen kann.

Es ist so wichtig, dass Du Dich nach dem Wir wieder auf das Ich konzentrierst und Dir die Zeit nimmst das Geschehene zu verarbeiten.

Es ist ein Prozess, kein Ereignis.
Aber ich kann Dich an die Hand nehmen und Dir zeigen, was Du tun kannst.
Denn es gibt einige ganz konkrete Dinge, die Du aktiv tun kannst, um den Trennungsschmerz schnell zu überwinden.

www.magickmale.com/ex-zurueck

Ich bin mir sicher, dass das auch Dir helfen wird, Deinen Trennungsschmerz zu überwinden.

So long,

Dein Orlando